Online-Training

Starten Sie direkt mit dem Online-Training

Bestellung

Broschüren, Barkarten, Altersdrehscheiben hier bestellen

Videos

Tipps für den Handel: So verhalten Sie sich richtig an der Kasse

Die „Schulungsinitiative Jugendschutz“ - kurz „SchuJu" - unterstützt die konsequente Umsetzung des Jugendschutzes bei Abgabe und Verkauf von alkoholhaltigen Getränken in Handel, Gastronomie und Tankstellen. Auf unserer Pinnwand finden Sie News und Umsetzungsbeispiele verschiedener Kooperationspartner.
25.07.2016

Bundesverband der Systemgastronomie e. V. ist neuer Kooperationspartner

Der Bundesverband der Systemgastronomie e. V. (BdS) unterstützt seit Juli 2016 die „Schulungsinitiative Jugendschutz – SchuJu“ und ist damit der 20. Partner der Initiative. Der BdS vertritt 800 Mitgliedsunternehmen, die rund 2.700 Restaurants aus 24 Systemen in ganz Deutschland betreiben. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI) sollen innerhalb eines Jahres in rund 500 Restaurants mindestens 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Online-Training der Jugendschutzinitiative geschult und zertifiziert werden. „Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass dabei das Jugendschutzgesetz in unseren Restaurants konsequent eingehalten wird. Die ‚Schulungsinitiative Jugendschutz’ ist für uns ein hervorragendes Programm um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu diesem wichtigen Thema kompetent, zeitgemäß und professionell zu schulen,“ so Valerie Holsboer, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes der Systemgastronomie. Weiterlesen

27.01.2016

„SchuJu“-Alterskontrollscheiben in verschiedenen Globus-Märkten im Einsatz

In 2016 setzt Globus erneut auf die Alterskontrollscheiben der „Schulungsinitiative Jugendschutz“: „Lästiges Kopfrechnen war gestern!“, betont Nicole Wolff, Aus- und Weiterbildungsleiterin bei Globus in Saarlouis. „Mithilfe der Drehscheibe können unsere Mitarbeiter beim Verkauf alkoholhaltiger Getränke ganz leicht das richtige Geburtsdatum ablesen. Schon ein kurzer Blick genügt, um festzustellen, ob der Kunde das nötige Mindestalter besitzt. Gerade zu Stoßzeiten erleichtert dies ungemein das Arbeiten an der Kasse.“ Die Alterskontrollscheibe zeigt tagesaktuell das Geburtsdatum an, das mindestens auf dem Personalausweis stehen muss, damit ein Kunde die gesetzliche Altersgrenze von 16 bzw. 18 Jahren erreicht hat. Das „SchuJu“-Team bedankt sich für den tollen Einsatz! Weiterlesen

25.01.2016

Jahresbericht 2015: Über 151.600 Mitarbeiter zum Thema Jugendschutz geschult

Die „Schulungsinitiative Jugendschutz“ blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück. Über 151.600 Mitarbeiter aus den Bereichen Handel, Gastronomie und Tankstelle haben seit Start der Initiative erfolgreich das Jugendschutz-Training (online und offline) absolviert und sind nun stolze Besitzer des „SchuJu“-Zertifikats. Auf der begleiteten Website www.schu-ju.de (inkl. www.schuju-training.de) informierten sich mehr als 913.000 Nutzer über die konsequente Umsetzung des Jugendschutzes bei Abgabe und Verkauf alkoholhaltiger Getränke. In den vergangenen acht Jahren wurden zudem rund 334.000 Informations- und Hilfsmaterialien gestreut. Der „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI bedankt sich bei allen Kooperationspartnern, die zum Erfolg der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ beitragen und gemeinsam ein Zeichen in Sachen Jugendschutz bei der Abgabe alkoholhaltiger Getränke setzen. Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr 2016! Weiterlesen

14. Dezember 2015, 17:10 Uhr

„SchuJu“-Zertifikate für ALDI-Mitarbeiter

Mehrere „SchuJu“-Schulungen wurden innerhalb der letzten acht Wochen in zwei Krefelder ALDI-Filialen durchgeführt. Insgesamt nahmen dabei 26 Auszubildende und Mitarbeiter/innen erfolgreich am Jugendschutz-Training teil. Sie sind jetzt stolze Besitzer eines „SchuJu“-Zertifikats. Das „SchuJu“-Team gratuliert! Weiterlesen

22. Oktober 2015, 13:07 Uhr

Jugendschutz – für Fachkräfte im Gastgewerbe ein wichtiges Thema

Im kürzlich erschienenen Lehrbuch „Fachkraft im Gastgewerbe. Kompetent in Ausbildung und Beruf“, Verlag Handwerk und Technik GmbH, darf das Thema Jugendschutz bei der Abgabe alkoholhaltiger Getränke natürlich nicht fehlen. Im Kapitel „Jugendschutz“ machen die Autoren dabei auch auf das „SchuJu“-Online-Training und die Alterskontrollscheibe aufmerksam. Die „Schulungsinitiative Jugendschutz“ wünscht allen (angehenden) Fachkräften im Gastgewerbe viel Erfolg bei der „SchuJu“-Schulung!
____
Bild: "Fachkraft im Gastgewerbe - Kompetent in Ausbildung und Beruf", Verlag Handwerk und Technik GmbH, 2015, S. 151.
Weiterlesen

15. September 2015, 11:32 Uhr

Jugendschutz-Online-Training der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ ab sofort mit Audio-Unterstützung

Die Online-Schulungen der „Schulungsinitiative Jugendschutz – kurz: SchuJu“ sind ab sofort noch nutzerfreundlicher: Gesprochene Texte leiten die Teilnehmer ganz komfortabel durch die Online-Kurse und erläutern eine Vielzahl praktischer Sachverhalte rund um die konsequente Umsetzung des Jugendschutzes bei Abgabe und Verkauf alkoholhaltiger Getränke in Handel, Tankstellen und Gastronomie. Ziel der Audio-Unterstützung ist es, die Erfolgsquote weiter zu verbessern, die Wissensvermittlung zu vertiefen und so den Lernerfolg nachhaltig zu steigern. Weiterlesen

31. August 2015, 09:01 Uhr

Jugendschutz total

Über 100 Tankstellenpächter nahmen im Juli an „SchuJu“-Schulungen teil, die von verschiedenen Verkaufsleitern der TOTAL Deutschland GmbH angeboten wurden. Mithilfe der „SchuJu“-Schulungsunterlagen informierten sie sich über wichtige Fakten und praktische Tipps zur konsequenten Umsetzung des Jugendschutzes bei der Abgabe von alkoholhaltigen Getränken. Ausgestattet mit der „SchuJu“-Alterskontroll-scheibe und der Broschüre „Informationen für die Tankstelle“ werden sie die Inhalte nun in einem nächsten Schritt an ihre Mitarbeiter in den einzelnen Tankstellen weitergeben. Das „SchuJu“-Team wünscht viel Erfolg bei den Schulungen! Weiterlesen

20. August 2015, 17:40 Uhr

Jugendschutz im Online-Handel – Wir halten uns dran!

Für Online-Händler von alkoholhaltigen Getränken stellt sich die Frage, wie und ob sie den Jugendschutz beim Verkauf von alkoholhaltigen Getränken über das Internet konsequent umsetzen können.
Generell enthält das Jugendschutzgesetz keine expliziten Regelungen für den Online-Handel mit alkoholhaltigen Getränken. Laut Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gelten die gesetzlichen Altersgrenzen für die Abgabe alkoholhaltiger Getränke jedoch ganz klar auch für den „Versandhandel mit Alkohol (etwa auf Telefon- oder Internetbestellung)“.
Wer den Jugendschutz konsequent umsetzen möchte, sollte also auch im Online-Handel mit alkoholhaltigen Getränken das Alter des Empfängers anhand geeigneter Maßnahmen kontrollieren.
Vor diesem Hintergrund hat der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI) im Rahmen einer Selbstregulierung eine Empfehlung für einen Jugendschutzstandard im Online-Handel erstellt. Mit dem Standard werden die jugendschutzrechtlichen Regelungen bestimmungsgemäß auf den Online-Handel übertragen. Im Sinne eines konsequenten Jugendschutzes empfiehlt der BSI Online-Anbietern von Spirituosen und spirituosenhaltigen Getränken, u. a. durch eine Altersprüfung bei der Paketübergabe sicherzustellen, dass diese Waren nur an Erwachsene übergeben werden dürfen. Die genauen Inhalte der Jugendschutz-Empfehlung finden Sie hier.
Weiterlesen

15. Juli 2015, 13:59 Uhr

Halbjahresbericht 2015: Über 147.900 bestandene „SchuJu“-Zertifikate

Positive Zwischenbilanz nach dem ersten Halbjahr 2015: Seit Start der Initiative absolvierten über 147.900 Auszubildende und Mitarbeiter aus den Bereichen Handel, Gastronomie und Tankstellen erfolgreich das Jugendschutz-Training der Schulungsinitiative (online oder offline) und erlangten so ein persönliches „SchuJu“-Zertifikat zur Vorlage beim Arbeitgeber. Mehr als 850.000 Nutzer informierten sich auf www.schu-ju.de (inkl. www.schuju-training.de) über die konsequente Umsetzung des Jugendschutzes bei Abgabe und Verkauf alkoholhaltiger Getränke. Insgesamt wurden in den letzten siebeneinhalb Jahren rund 300.000 Informations- und Hilfsmaterialien, wie z. B. die „SchuJu-Alterskontrollscheibe“, zur Unterstützung im Arbeitsalltag an der Kasse und in der Gastronomie gestreut. Der „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI bedankt sich bei allen Kooperationspartnern, die zum Erfolg der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ und damit zur Verbesserung des Jugendschutzes bei der Abgabe alkoholhaltiger Getränke beitragen. Lassen Sie uns auch in Zukunft weiterhin gemeinsam ein Zeichen setzen! Weiterlesen

29. Juni 2015, 15:22 Uhr

„SchuJu“-Broschüre erneut Bestandteil der „Grips & Co.“-Markentrainer-Box

Auch dieses Jahr gehört die „SchuJu“-Broschüre „Informationen für den Handel“ wieder zum Inhalt der „Grips & Co“-Markentrainer-Boxen. Wenn nun im Sommer das neue Ausbildungsjahr 2015/2016 beginnt, können sich damit weitere 10.000 Nachwuchskräfte aus dem Handel über ein Exemplar der Informationsbroschüre freuen. Auf 24 Seiten informiert die Broschüre klar und gut verständlich über die konsequente Umsetzung der jugendschutzrechtlichen Bestimmungen beim Verkauf von alkoholhaltigen Getränken. Viele praktische Tipps geben den Nachwuchskräften Unterstützung für ihren neuen Berufsalltag im Handel. Alle Informationsbroschüren der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ (auch für die Bereiche „Tankstelle“ und „Gastronomie“) können direkt online angesehen oder auch bestellt werden. Weiterlesen

19. Mai 2015, 12:44 Uhr

„Fit für’s Fest“ – Getränke Schneider schult ehrenamtliche Helfer zum Thema Jugendschutz beim Ausschank alkoholhaltiger Getränke

Wer an Vereinsfesten im Ausschank tätig ist, sollte die jugendschutzrechtlichen Bestimmungen in Bezug auf alkoholhaltige Getränke genau kennen und konsequent umsetzen. So sieht das auch die Firma Getränke Schneider aus Wiesbaden und engagiert sich seit Jahren vorbildlich für den Jugendschutz. Ende April wurden im Rahmen einer „Zapfschulung“ der Firma Getränke Schneider wieder 25 ehrenamtliche Helfer verschiedener Wiesbadener Vereine sowie firmeneigene Mitarbeiter mit den „SchuJu“-Unterlagen geschult und für das Thema Jugendschutz sensibilisiert. Den anschließenden Test meisterten alle Teilnehmer mit Bravour – viele von ihnen mit voller Punktzahl. Am Ende der Schulung bekam jeder sein persönliches „SchuJu“-Zertifikat und einen „SchuJu“-Button ausgehändigt. Mit dem Button bekennen die ehrenamtlichen Helfer hinter der Theke in Zukunft Farbe: Denn mit dem Slogan „Schon gecheckt –16/18?“ weisen die „SchuJu“-Buttons gut sichtbar auf die gesetzlichen Altersgrenzen bei Verkauf und Ausschank von alkoholhaltigen Getränken hin. Weiterlesen

24. April 2015, 14:30 Uhr

Tankstellenbranche verlängert „Aktionsplan Jugendschutz“ mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler – „SchuJu“-Online-Training bleibt eines der wichtigsten Elemente

Die beteiligten Verbände der Tankstellenbranche haben sich am 2. April 2015 mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, darauf verständigt, den „Aktionsplan Jugendschutz“ unbefristet fortzuführen, um die konsequente Umsetzung des Jugendschutzes in Bezug auf den Verkauf von alkoholhaltigen Getränken in Tankstellen weiter zu verbessern. Zentrale Maßnahme des Aktionsplans ist die Schulung des Kassenpersonals mit dem Online-Training der „Schulungsinitiative Jugendschutz“. Die Bundesdrogen- beauftragte, Marlene Mortler, begrüßt den „konzentrierten Einsatz für Schulung“ und bezeichnet den Aktionsplan als einen wichtigen „Schritt für die konsequente Umsetzung des Jugendschutzes“. Mit der Fortführung des Aktionsplans setzt sich die Tankstellenbranche zum Ziel, jährlich mindestens 5.000 Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter mittels „SchuJu“-Online-Training erfolgreich zu schulen. Durch Neu- und Wiederholungsschulungen im Rahmen der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ soll das Verkaufspersonal in den Tankstellen weiterhin zum Thema Jugendschutz beim Verkauf von alkoholhaltigen Getränken sensibilisiert und informiert werden. Weiterlesen

13. März 2015, 09:44 Uhr

Juhu, wir sind „SchuJu“-zertifiziert!

Sie haben allen Grund zur Freude: Im Februar haben zehn Kursteilnehmer den „IHK Barmixer“-Vorbereitungskurs an der Barschule München abgeschlossen und nach erfolgreicher Schulung das „SchuJu“-Zertifikat erhalten. Die angehenden Barmixer wissen jetzt bestens Bescheid, wie sich der Jugendschutz im Bar-Alltag konsequent umsetzen lässt. Dank des Vorbereitungskurses sind sie umfassend für die anstehende Prüfung vorbereitet. Das „SchuJu“-Team drückt die Daumen! Weiterlesen

2. Februar 2015, 10:12 Uhr

Über 143.900 „SchuJu“-Zertifikate!

Über 143.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den relevanten Branchen haben seit Start der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ im Oktober 2007 das „SchuJu“-Training absolviert und den anschließenden Test mit Zertifikat erfolgreich bestanden. Insgesamt informierten sich im letzten Jahr rund 104.300 Besucher auf der „SchuJu“-Website über die Umsetzung des Jugendschutzgesetzes bei Abgabe und Verkauf alkoholhaltiger Getränke. Mit über 28.950 Aufrufen werden die drei Schulungsvideos, die seit September 2013 online sind, sehr gut angenommen. Die Videos vermitteln anhand von Praxisbeispielen anschaulich Verhaltenstipps bezüglich der Alterskontrolle im Handel, in der Gastronomie und in Tankstellen. Weiterlesen

5. Dezember 2014, 14:55 Uhr

"SchuJu"-Wissen in der Box

Mit der Broschüre „Informationen für den Handel“ ins Ausbildungsjahr: 10.000 Nachwuchskräfte aus dem Lebensmittelhandel haben die „SchuJu“-Broschüre für den Handel als Bestandteil der Grips&Co-Markentrainer-Box 2014/2015 zum Start ihres Ausbildungsjahres erhalten. Bei der Ausbildung darf das Thema Jugendschutz beim Verkauf alkoholhaltiger Getränke natürlich nicht fehlen. Neben der „SchuJu“-Broschüre stellt die Markentrainer-Box Wissen rund um Waren- und Verkaufskunde in 33 Kategorien aus dem Lebensmittelhandel für Nachwuchskräfte bereit. Die Markentrainer können für den betrieblichen Unterricht oder auch für die Vorbereitung auf das Grips&Co-Qualifizierungsprogramm genutzt werden. „Wir finden es wichtig, im Rahmen von Grips&Co über die jugendschutzrechtlichen Bestimmungen bei der Abgabe alkoholhaltiger Getränke zu informieren und freuen uns, den Nachwuchskräften im Lebensmittelhandel mit der Broschüre der ‚Schulungsinitiative Jugendschutz’ praktische Tipps und fundierte Informationen zu diesem Thema an die Hand geben zu können“, so Nicole Rother, Leitung Sponsoring Grips&Co. Weiterlesen

26. November 2014, 08:30 Uhr

Relaunch der „SchuJu“-Website

Die Website der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ präsentiert sich ab sofort in neuem Gewand. Neben optischen Verbesserungen bietet der Internetauftritt auch eine übersichtliche Navigation sowie einen Download- und Bestellbereich mit den Schulungs- und Informationsmaterialien der Initiative. Alle „SchuJu“-Kooperationspartner bzw. Mitglieder der Kooperationspartner haben ab sofort die Möglichkeit, ihre Umsetzungsbeispiele eines konsequenten Jugendschutzes im Rahmen der Initiative an info@schu-ju.de (gerne mit Foto) zu senden. Ausgewählte Beiträge werden mit Zustimmung des Absenders auf der Pinnwand veröffentlicht. Weiterlesen

26. November 2014, 08:30 Uhr

Das „SchuJu“-Zertifikat fest in der Hand

Stolz zeigen sie das eben erhaltene „SchuJu“-Zertifikat: Insgesamt 21 Barschüler der German Bartender School konnten sich seit dem Start der Kooperation schon über einen erfolgreichen Abschluss der Schulung freuen (Foto: Kurs aus dem August 2014). Damit zählen sie zu derzeit über 140.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen Handel, Gastronomie und Tankstelle, die das „SchuJu“-Zertifikat ihrem Arbeitgeber vorlegen können. Die German Bartender School ist seit Juni 2014 Kooperationspartner der „Schulungsinitiative Jugendschutz“. Foto: German Bartender School Weiterlesen

Nach oben springen